"Horizont"
Kinderkrebshilfe Weseke e.V.
Boomkamp 18
46325 Borken-Weseke
Tel.: 0 28 62 / 4 21 28

Projekte im Jahr 2011

Geförderte Projekte im Jahr 2011 (Spendensumme: 120.000€)

37.000 € Projekt: Konzept zur Sport- und Bewegungsförderung

Die Probleme der Krebserkrankung und die dadurch bedingte intensive Behandlung beeinträchtigen stark das Körperbild, die Wahrnehmung des eigenen Leistungsverfalls und letztlich auch das Selbstwertgefühl. Mit angemessener sportlicher Anleitung lassen sich eventuell auch Spätfolgen wie Diabetes, Osteoporose oder Verhaltensauffälligkeiten aller Art reduzieren und Zustände der „Normalität“ nach Therapieende leichter wieder erreichen. Unser Verein unterstützt den Personal- und Materialbedarf für dieses Projekt.

30.000 € Projekt: Kinderpalliativzentrum Datteln

Die Palliativmedizin setzt dann ein, wenn eine Erkrankung unheilbar ist. Im Vordergrund der Behandlung steht dann, die Lebensqualität der Patienten zu erhalten, Schmerzen zu lindern und Symptome zu kontrollieren. Im Einzugsbereich der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln leben mehr als 1.700 lebenslimitierend erkrankte Kinder und Jugendliche (bundesweit ca. 22.000). Bei einer medizinischen Krisensituation ist die Aufnahme auf der spezialisierten Station nötig. Die Kinder werden dort stabilisiert, um danach möglichst lange und gut zu Hause leben zu können. Nicht nur die Patienten, auch ihre Eltern und Geschwister benötigen Beistand und Hilfe, um diesen schwierigen Situationen bewältigen zu können. Die Fördergelder sollen dazu beitragen, den erforderlichen Personalbedarf (Heilerziehungspädagoge) zu finanzieren.

30.000 € Projekt: „Brückenteam“

Das Team, bestehend aus Ärzten, Kinderkrankenschwestern und Pflegern, kümmert sich um die Betreuung sowie Palliativpflege aller Kinder mit lebensverkürzenden Erkrankungen, die am Universitätsklinikum behandelt werden. So können die Familien ihr Kind bis zum Ende seines Lebens mit einer möglichst hohen Lebensqualität zu Hause behalten. Gemeinsam mit der Familie koordiniert das Brückenteam die ambulanten Pflegedienste, es legt Schmerztherapien fest und nimmt Kontakt zu Psychologen, Therapeuten und Sozialarbeitern auf. Wir unterstützen dieses Projekt mit Geldern für die 24-Stunden-Rufbereitschaft.

18.000 € Projekt: Skifreizeit

Dieses Projekt gilt als wichtiger therapeutischer Beitrag, „der Weg zurück in die Normalität“. Nach einer Krebsbehandlung erleben die Kinder mit Eltern und Geschwistern ihre wiedergewonnene Leistungsfähigkeit. Es finden sechs Skifreizeiten in den Monaten Januar bis März mit je 35 Personen plus 10 Betreuern im Kleinwalsertal in Österreich statt. Unsere Spende dient der Anschaffung zusätzlicher Sportgeräte (Mono- und Krückenski). Sie ermöglichen auch Kindern mit körperlichen Einschränkungen die aktive Teilnahme an der Skifreizeit.

5.000 € Projekt: „Auszeit“

Den Eltern der erkrankten Kinder wird die Möglichkeit gegeben, sich in angenehmer Atmosphäre auszutauschen und zu entspannen. Im Gedankenaustausch wird über Ängste, aber auch über positive Erfahrungen gesprochen.

Parallel dazu bieten Studentinnen und Studenten den Kindern und Jugendlichen an, gemeinsam mit ihnen zu basteln, zu kochen oder zu spielen. So können die Eltern eine „Auszeit“ nehmen.  Wir unterstützen dieses Projekt, damit auch weiterhin Personal und Material für die Erfüllung dieser wichtigen Aufgabe zur Verfügung stehen.